Lost sense – ich habe Mich vermisst

Burn out

Das Lost Sense Syndrom ein Begriff den man immer häufiger hört.

“Lost Sense” bedeutet den Zugang zu sich selber zu verlieren. Gehst du auch mit Autopilot durchs Leben? Ja dann solltest du dringend  weiter lesen. Ich habe dazu ein Buch gelesen und selbst viele Erfahrungen damit gemacht. Ich möchte gerne meine Gedanken dazu mit euch teilen.

Ein Selbstgespräch

Burn out

Ich habe Dich kaum wiedererkannt ! Wer warst du nochmal? Wo bist du sooo lange abgeblieben? Untergetaucht? Kann nicht sein ich hab dich doch jeden Tag gesehen. NICHTSSAGEND aber funktioniert hast du immer das muss man dir lassen! Wo ist das rebellische Mädchen das unbeschwert und lustig war. Sie konnte lachen über die blödsten Dinge sich einfach einmal kindisch benehmen. So spontan und immer für einen Blödsinn bereit! Du bist ernst geworden manchmal etwas zu ernst. Spontan naja so kann man dich nicht mehr nennen. Du kannst weiterhin lachen aber über ganz andere Dinge, was auch okay ist. ABER viel zu selten.

Ein Selbstgespräch das ich einst mit mir hätte führen können! Und der ein oder andere von euch hat sich sicher auch schon so gefühlt und kam sich so leer vor.

Ein deprimierendes Selbstgespräch das muss ich zugeben! Das aber aufzeigt was es bedeutet nur zu existieren und nicht im ganzen Sinne zu leben. Keine Sorge mittlerweile geht es mir wieder gut. Ich habe daraus gelernt. Schön war es nicht das kannst Du mir glauben. Ich hab mich damals ziemlich einsam und unverstanden gefühlt.

Ich hab das Gefühl das das Bewusstsein dafür fehlt oder das es von manchen als normal betrachtet wird so durchs Leben zu gehen. Kennst du so Aussagen wie : ” Das Leben ist kein Zuckerschlecken”,”Das Leben ist kein Ponyhof” 😉 Was soll uns der Satz sagen ? Ertrage dein elendes Leben ändern kannst du sowieso nichts? Also ich bin der Meinung wir beeinflussen unser Leben/ Schicksal enorm mit. Wir sind keine Marionetten die gelenkt werden. Willst du eine Marionette sein?

Ein typischer Tag

Kennst du das ? Du stolperst halbwegs durch den Tag. Am Abend liegst du erschöpft auf der Couch. Aber anstatt dich zufrieden in das Sofakissen zu knuddeln fühlst du dich keineswegs zufrieden. Eher unzufrieden, ausgelaugt, total geschöpft und mies gelaunt. Irgendwie läuft dein Leben so automatisch ab dazu kaum Hochs eher gleichbleibend bis Tief.

Tief in dir drin fühlst du das es so nicht in Ordnung ist. Eigentlich denkst du das jeden Tag. Ändern möchtest du das Ganze sofort aber weisst gar nicht wie.

Lösungsansätze – oder wie zieh ich mich selber aus dem Dreck

Manchmal fühlen wir uns auch einfach gefangen in unserer Situation. Eine Soforthilfe Massnahme von mir : ABSTAND

Fahr weg so weit du nur kannst nichts soll dich an deinen verzwickten Alltag erinnern. Nimm dir Block und  Stift zur Hand und notiere deinen IST  UND SOLL ZUSTAND!!! Am besten nimmst du dazu ein Glas Wein oder Kaffee. Dir soll es ja heute richtig gut gehen, oder ?!! Spür in dich hinein meldet sich ein Gefühl häufiger dann solltest du im nachgehen. Im Alltag schieben wir oft Gefühle beiseite die jetzt endlich mal zu Wort kommen dürfen. Vielleicht brodelt schon lange eine Wut in Dir die du nun spürst, dann lass sie zu! Ich spüre mich am besten selber wenn ich ganz alleine bin ohne Ablenkungen.

Geh spazieren oder in die Sauna. Das tut deiner Seele gut und deinem Körper. Solltest du keine Möglichkeit haben weg  zu fahren dann gönne dir ein Wellness Tag nur für dich. Das kann schon Wunder bewirken. Hilfreich finde ich es auch sich abends ein paar Minuten Zeit zu nehmen um innezuhalten. Sich Fragen zu stellen ” Wie war mein Tag?” “Was hat mich heute genervt ?”

Mir hilft es auch zu notieren für was ich dankbar bin. Und glaub mir du findest sicher eine Menge.

Das bewusste Auseinandersetzen mit mir selber tut mir und tat mir damals sehr gut. Der erste Schritt in Richtung selbstbestimmtes Leben.

In dieser anstrengenden Zeit habe ich angefangen Sport zu treiben. Ja ja ich weiss viele meiden Sportstudios wie der Teufel das Weihwasser. Dort musst du auch nicht unbedingt hin. Es spielt keine Rolle was du für Sport treibst… geh Radfahrern oder wandern. Hauptsache du nimmst dein Körper bewusster war dazu gibts noch gratis einen Endorphin Schub. Ja Sport macht glücklich das ist bewiesen. Also los gehts!!!

Selber helfen

Noch ein ganz spezieller Tip an frischgebackene Mamas

Liebe Mamis lernt aus meinen Fehlern ich habe mir damals mein Leben unnötig schwer . Als frischgebackene Mama wollte ich alles selber können und machen. Mir wurde Hilfe angeboten doch ich war viel zu stolz um sie anzunehmen. Blöder Fehler sag ich heute dazu denn mein Leben wäre soviel weniger kompliziert gewesen.

  • Nimm jede Hilfe an die du bekommen kannst JEDE!
  • Schmeiss dein Perfektionismus über Bord der steht dir als Mutter viel zu sehr im Weg, glaub mir da kannst du nicht gewinnen. Alles immer perfekt geputzt VERGISS ES das ist nur eine Illusion.
  • plane bewusst Auszeiten auch mit deinem Partner

Dann bist du auf einem guten Weg nicht in die Falle” Lost Sense ” zu tappen!

Wie sollte sich den nun ein gutes Leben anfühlen?

Selbstbestimmt würde ich sagen. Lebe den Moment dann spürst du solche kleinen Dinge wie

  • den Wind der Dir durchs Haar streift
  • den Duft von nasser Erde nach dem Regen wahr zu nehmen.
  • die kleine schöne Blume am Wegrand die sich zwischen Grashalmen versteckt
  • die zartschmelzende, feine Textur der Schokolade auf der Zunge zu schmecken und sich daran zu erfreuen.

Lost sense

Dieses Bild hab ich vor 3 Tagen beim Spaziergang mit meinem Hund gemacht. Schön oder ?!! Wann hast du das letzte Mal eine Pusteblume von der Nähe angesehen?

Ja die  feinen kleinen Dinge die das Leben soooo lebenswert machen. Nimmt du diese Momente kaum noch wahr solltest du dringend etwas ändern! Das bin ich mir wert und du?

Mir  ist auch klar das wir uns nicht dauerhaft im Glück befinden können, wäre auch irgendwie  nicht real, oder ?! Hoch und Tiefs haben wir alle aber das Hoch sollte dabei überwiegen!!! Lass  es uns anpacken!!!

Wie werde ich glücklich

Ein ganz tolles Buch dazu das ich Dir wärmstens empfehlen kann. Hier eine kleine Beschreibung dazu:

Funktionieren Sie nur, oder spüren Sie sich noch? Bestimmen Sie Ihr Leben oder bestimmt Ihr Leben Sie?

Sind Sie sich nah oder ein Fremder im eigenen Alltag? 

Auf dieses Lost-Sense-Syndrom reagiert die Seele mit Rückzug, Resignation, Erschöpfung oder Angst. Mit dieser Perspektive eröffnet der Autor neue Möglichkeiten, sich selbst wieder zu entdecken und zu leben

Quelle: Buchbeschreibung von Wolfgang Blohm Entschuldigen Sie, wer bin ich?“

Ich hoffe ich konnte dir das Thema näherbringen! Vielleicht hast du dich auch wieder erkannt erzähl mir doch in den Kommentaren davon.

4 Kommentare

  1. Hallo Desiree danke für dein nettes Kommentar. Ich hoffe es geht dir mittlerweile besser. Ich finde solche Themen wichtig. Manche Menschen sind schon länger betroffen und merken es gar nicht oder sie wollen es sich nicht eingestehen. Mit so einem Beitrag hoffe ich das ich die Menschen berühre und ihnen die Motivation gebe sich selber zu helfen.

  2. Autsch! Das hat gesessen.
    Da muss ich wohl ran… Und besser nicht erst später…

    Danke! Und alles Gute dir!

  3. Hallo Christine,
    danke für dein Kommentar. Es freut mich sehr wenn ich euch “berühre” mit meinen Texten. Wir merken meist zu spät wenn wir etwas ändern sollten 😉. Ich wünsch Dir alles alles Gute liebe gruss Emily

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield