Durchstarten auf Pinterest – So habe ich es geschafft

Mamabloggerin Mission Mom

8,7 Millionen monatliche Aufrufe auf Pinterest. Wie ich das mit meinem Mamablog, geschafft habe + 17 Pinterest Tipps

Aus Mission Mom ( Mamabloggerin) wird Mission Blog (Pinterest Coach)

Mein Mamablog bleibt natürlich bestehen!

Viele kennen mich schon Jahre lang und sind meinem Blog immer treu geblieben. Dafür möchte ich euch herzlich danken. Mittlerweile blogge ich seit 5 Jahren.

Eine lange Zeit, in der ich viel gelernt habe über Pinterest. Nun hab ich mein zweites Standbein als Pinterest Coach aufgebaut. Mittlerweile coache ich erfolgreich Pinterest Einsteiger und Anfänger.

Mamabloggerin Mission Mom wird Mission Blog. Ein Pinterest Coach für Pinterest Anfänger und Einsteiger

Lies dazu mein Interview mit Milena

Mission Mom ist mit 8,7 Mio. monatlichen Aufrufen bei Pinterest sehr erfolgreich. Sie lässt uns hinter die Kulissen blicken und verrät uns ihre 17 besten Tricks & Hacks, um auf dem Pinterest Algorithmus zu surfen.

Liebe Andrea Emily, magst Du Dich und Deinen Blog vorstellen?

Erst einmal danke, liebe Milena, für das Interview.

Ende 2016 gründete ich meinen Mamablog Mission Mom. Ich bin gelernte Kindergärtnerin und wollte eine Plattform schaffen, um Eltern mein Wissen über Kindererziehung sowie Bastelideen zur Verfügung zu stellen.

Ich suchte damals nach einer geeigneten Traffic-Quelle, um bekannter zu werden. Ziemlich schnell landete ich auf Pinterest und war begeistert, wie viel Traffic ich über Pinterest erhielt.

Wie lange nutzt Du Pinterest schon für Deinen Blog und wie hoch ist der Anteil des Traffics über Pinterest am Gesamttraffic?

Pinterest nutze ich schon 5 Jahre lang. Mein Blog wuchs durch Pinterest ziemlich schnell. Im Jahr 2020 hatte ich 1.1 Millionen Aufrufe auf meinem Blog und ca. 80% kam von Pinterest.

Viele Creator beklagen einen enormen Rückgang ihrer Pinterest-Zahlen. Du hast über 8,7 Mio. monatliche Aufrufe bei Pinterest. Wie empfindest Du die Algorithmus-Änderung bei Pinterest? Gab es bei Dir Auswirkungen?

Ehrlich gesagt, habe ich schon einige Algorithmus-Änderungen durchgemacht und ich war niemals von einem Rückgang betroffen. Wie der Algorithmus ganz genau arbeitet, weiß ich nicht. Ich würde mich aber auch nicht zu sehr darauf fixieren.

Wichtig ist, dass du herausfindest, was deine Community sehen will. Natürlich hab auch ich einmal bei Null angefangen, ich habe viel durch Versuch und Irrtum gelernt. Ich habe dann über die Jahre meine perfekte Strategie entwickelt.

Wie sieht Deine Strategie aus und hast Du sie nach der Algorhythmusänderung von Pinterest angepasst? Wenn ja, wie?

Meine Strategie setzt sich aus mehreren Grundbausteinen zusammen. Zuerst musst du deine Zielgruppe kennen und dich hinein fühlen können.

Da ich selbst Mutter von 2 kleinen Kindern war und auch noch meinen beruflichen, pädagogischen Hintergrund hatte, fiel mir das ziemlich leicht. Prima eignen sich auch Keyword Recherche Tools, um die Bedürfnisse deiner Zielgruppe herauszufinden.

Danach habe ich meinen Blog optimiert. Ich habe mir das Schreiben guter Blogtexte nach und nach angeeignet. Je mehr ich schrieb, desto besser wurden meine Texte.

Zeitgleich fing ich an, meine Pins zu verbessern. Ich wollte einen Wiedererkennungswert schaffen und verwendete auf jedem Pin mein Logo. Dazu lernte ich gute Überschriften zu schreiben. Denn dein Blogbeitrag kann noch so gut sein, ist deine Überschrift nichtssagend, wird niemand deinen Pin klicken.

Du hast bereits Ideapins erstellt. Kannst Du den Lesern deine 5 besten Tipps geben, die einen Ideapin besonders erfolgreich machen?

Meine 5 Tipps für erfolgreiche Idea Pins:

  • Dein Idea Pin sollte gewissen Mehrwert bieten. Erkläre etwas, zeig eine kurze Bastelanleitung, ein Rezept und verweise auf deine Pins.
  • Nutze Idea Pins als eine Art Werbung für dich. Stell dich vor!
  • Verwende scharfe Bilder, ansprechende Farben
  • Nutze klare, gut lesbare Schriften.
  • Nutze Canva für Deine Ideapins.

Was sind aus Deiner Sicht die TOP 5 Pinterest Erfolgsfaktoren, die den Traffic steigern?

  • Lerne deine Zielgruppe genau kennen, finde ihre Bedürfnisse und Probleme heraus.
  • Probier dich aus und teste verschiedene Pingrafiken.
  • Erstelle Content mit Mehrwert.
  • Ganz wichtig: DRANBLEIBEN und GEDULD haben.
  • Recherchiere was bei deiner Konkurrenz funktioniert.

Könntest Du den Lesern Deine 5 besten Empfehlungen zum Pindesign geben? Was funktioniert bei Dir besonders gut?

  • Teste verschiedene Farben und schau, welche Farbe deine Zielgruppe ansprechend findet.
  • Entwirf ein eigenes Logo und versehe deine Pins damit.
  • Benutze scharfe Bilder
  • Schreib interessante Überschriften
  • Benutze unbedingt Canva für dein Pindesign

Beispiel eines Idea Pins

Liebe Andrea, vielen Dank für Deinen wertvollen Beitrag und den Blick hinter die Kulissen.

Im Original erschienen auf: https://milena-czogalla.com

Besuch Mission-Blog auf Instagram Oder auf Pinterest unter Mission Blog

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield