Weihnachtsgeschenke für die ganz Kleinen von Fisher-Price

Fisher-Price Lernspielzeug

Das ideale Weihnachtsgeschenk für mein Kleinkind ab 6 Monaten

Fisher-Price Lernspielzeug

Anzeige

Dieser Beitrag ist mit freundlicher Unterstützung von Fisher-Price entstanden.

Was möchte denn euer kleiner Schatz zu Weihnachten? Ich wette, das habt ihr in den letzten Tagen mehr als genug von Bekannten und Verwandten gehört. Und? Habt ihr alle eure Geschenkewünsche weitergegeben? Oder seit ihr euch noch unschlüssig? Dann schaut euch  doch einmal meine Checkliste an. Anhand der Checkliste seht ihr, welche Bedürfnisse eure Kinder in diesem Lebensabschnitt haben. So findet ihr sicher noch die eine oder andere Geschenkidee.

Checkliste Spielzeug ab 6 Monaten

ab 6 Monaten

  • Euer Liebling ist in diesem Alter richtig aktiv. Das Kind kann mittlerweile gezielt greifen und hält Spielsachen ganz fest. Das Spielzeug sollte stabil sein und keine Kleinteile besitzen.
  • Besonders Spass macht es jetzt Dinge fallen zu lassen, das kommt euch sicher bekannt vor. Das Spielzeug sollte robust sein und einiges aushalten können.
  • Euer Schatz liebt es die Beschaffenheit verschiedener Oberflächen zu ertasten. Wie fühlt es sich an? Alle Sinne sind jetzt auf Empfang gestellt. In dieser Zeit liebt es weiche Schmusetiere ganz besonders. Das weiche und kuschlige Fell vermittelt ihm/ihr ein Gefühl der Geborgenheit .
  • In diesem Alter werden Zusammenhänge erkannt, z. B. „Ich drücke auf die Quietscheente und sie quietscht“.
  • Geräusche und Musik fasziniert euer Kind nun besonders.

Fisher-Price Lernspielzeug

ab 12 Monaten

  • euer Kind entdeckt seine Umwelt nun krabbelnd und erste Gehversuche werden unternommen. Das Spielzeug muss nun sehr robust sein. Als ständiger Begleiter des Kindes muss es einiges aushalten können.
  • Geräuschspielzeuge liebt euer Schatz nun besonders. Wiederkehrende Lieder und Wörter erkennt das Kind schnell wieder.
  • Dein Schatz ist  sehr aufnahmefähig in dieser Zeit, er/sie nimmt Wörter auf und verbindet sie mit Gesten und Gegenständen.
  • In dieser spannenden Zeit lernt euer Kind durch Wiederholungen viele Wörter kennen, dadurch erweitert sich sein Wortschatz rasant, helft ihm dabei die Welt zu entdecken. Benennt Gegenstände in Bilderbüchern und im realen Leben.
  • In der aktuellen Lebensphase ist der Trennungsschmerz sehr aktuell. Kleine Tröster wie Teddys oder Schmusetücher erleichtern den Abschied z. B. Abends beim ins Bett gehen.

ab 18 Monaten

  • aus eurem Schatz ist ein kleiner Wirbelwind geworden. Euer Kind ist nun ständig in Bewegung. Bei Liedern möchte es sogar mittanzen und sich zur Musik bewegen.
  • Das Gedächtnis und die Vorstellungskraft entwickeln sich in dieser Zeit.
  • euer Kind kann sich nun schon etwas alleine beschäftigen. Mit interessantem Spielzeug macht es doppelt so viel Spass.
  • ein Kind in diesem Alter ahmt gerne Haushaltstätigkeiten nach.
  • das Kleinkind in diesem Alter liebt es Gegenstände ein und auszuräumen.
  • jetzt kann er/sie einen Baustein auf einen anderen stapeln. 
  • Kinder in diesem Alter sind ganz entzückt von Finger- und Handpuppen.
  • In dieser Zeit werden auch Rutschfahrzeuge aktuell.

Lernspielsachen

Ich möchte euch gerne zwei Lernspielzeuge von Fisher-Price vorstellen, die mir richtig gut gefallen.

Tanzspaß mit BeatBo

 9-36 Monaten

Dieser kleine Kerl ist richtig aktiv, der perfekte Spielfreund für euren Schatz. Er wackelt mit Hüften und nickt mit dem Kopf.

Lustige Musik animiert euer Kind, sich zu bewegen. Dieses Learning Toy passt sich dem Entwicklungsstand eures Kindes an, ihr könnt 3 Einstellungen vornehmen. Je nach Alter und Entwicklungsstand lernt euer Kind etwas anderes von BeatBo.

Verschiedene Musik, Lieder und Lichter stimulieren die Sinne deines Kindes. Also Lernspass und Spiel in einem. Bei BeatBo wird auf spielerische Weise, an Buchstaben, Farben und  Zahlen herangeführt.

Schau dir BeatBo doch gleich einmal auf YouTube an.

Fisher Price Learning Toy


Lernspaß Hündchen

6-36 Monate

Dieser kleine knuddelige Kerl ist nicht nur ein echt kuschliges Hündchen, sondern auch eine echte Sensation. Mit der Smart-Stages-Technologie lassen sich drei Stufen einstellen. Je nach Entwicklungsstand und Alter des Kindes werden unterschiedliche Geräusche, Lieder oder lustige Sätze aktiviert.

  • Stufe 1 – Entdecken – ab 6 Monaten: Lustige Geräusche und erste Wörter wecken die Neugier eures Kindes.
  • Stufe 2 – Anregen – ab 12 Monaten: Das Lernspaß Hündchen stellt Fragen und animiert zum Mitmachen.
  • Stufe 3 – Spielen – ab 18 Monaten: Durch das Spiel mit dem Lernspaß Hündchen, wird das Rollenspiel und die Vorstellungskraft gefördert.

Also Lernspass und knuddeliger Freund in einem. Mit Liedern und Sätzen werden eure Kinder mit Farben, Buchstaben und Körperteilen vertraut gemacht. Bei Liedern leuchtet sogar sein kleines Herz auf.

Zwei witzige Kandidaten, oder! Sollten euch diese zwei Lernspass – Spielzeuge nicht zu sagen, findet ihr bei Fisher-Price noch jede Menge weitere Learning Toys. Für ältere Kinder ab 3 Jahren gibt es z. B. den Lern-Roboter Movi, den ich auch noch ganz cool finde.

Fisher Price

Ich kann euch die Spielsachen von Fisher-Price nur empfehlen, auch meine Kinder spielten schon als Kleinkinder damit, und sie haben so manche Spielattacke überlebt. Jetzt erfreut sich das Kind meiner Freundin daran. Ich muss euch sagen, beim Kauf von Spielsachen für meine Kinder war ich schon sehr kritisch, denn ich als gelernte Kindergärtnerin achtete auf ganze andere Aspekte als der Normalo.

Mich haben diese Spielsachen immer überzeugt, weil sie sehr robust und praktisch unzerstörbar sind. Meine Söhne gingen nicht sehr zimperlich damit um und Sie leben heute noch! Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt für mich. Diese Lernspielzeuge vereinen Lernspass mit Kuschelfaktor, eine schöne Kombination, finde ich.

Grundsätzliche Tipps zum Thema Spielzeug und Spielen

Ein Kleinkind sollte ein paar ausgewählte und hochwertige Spielsachen besitzen. Allerdings gilt hier: Weniger ist mehr! Hat euer Kind zu viele Spielsachen, verliert es schnell den Überblick. Euer Kind wird so total überfordert von den vielen Sinneseindrücken und reagiert überreizt. Das gilt für grössere und kleinere Kinder.

Tipp: Solltest du schon viele Spielzeuge besitzen. Ordne und sortiere aus, ein Teil kannst du in eine Kiste packen und nach und nach austauschen. Ihr glaubt gar nicht, wie viel Freude ein Kind hat, wenn es sein altes Spielzeug wieder entdeckt. So bleibt es immer abwechslungsreich. Das ist übrigens eine bewährte Methode aus dem Kindergarten, dort wird es genauso gemacht. Ich hab das bei meinen Kindern auch gemacht, vergesst die Kiste aber nicht im Keller, das ist mir schon passiert.😝

Aus den Augen aus dem Sinn

Kinder vor allem Kleinkinder vergessen schnell, was sie nicht mehr sehen. Am besten du stellst offene Regale im Kinderzimmer auf. Was in Schubladen liegt, wird schnell vergessen.

Ich hoffe, ich konnte  euch die Entscheidung etwas erleichtern, ein gutes Spielzeug zu finden ist gar nicht immer so leicht.

Ich wünsche euch eine schöne Adventszeit!

eure

Follow me 😉
RSS
Follow by Email
Pinterest
Pinterest
Faceboohttps://www.facebook.com/Mamiblog78/k
Faceboohttps://www.facebook.com/Mamiblog78/k

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield