Zuckerfrei Backen: saftige Nuss – Rübli Muffins

zuckerfrei Backen

Zuckerfrei Backen: saftige Nuss – Rübli Muffins

Zuckerfrei Backen ist total im Trend, gerade für Kinder und Kleinkinder sollte Haushaltszucker, so wenig wie möglich verwendet werden.

Deshalb teile ich heute mein Lieblingsbackrezept mit euch.

Einfache saftig & fluffige Nuss-Rübli Muffins ohne Zucker, die nicht nur deine Kinder begeistern werden, versprochen.

Manchmal liesst sich die Zutatenliste von Kuchen und Muffins vom Dicounter, wie ein schlechter Krimi. Du möchtest schon länger gesunde Muffins selber backen, aber die Rezepte fehlen?

Da kann ich dir aushelfen.

Diese Rübli Muffins passen zu jeder Gelegenheit ob Kindergeburtstag oder für ein Kaffekränzchen mit deiner Freundin.

Für die zuckerfreien Rüebli Nuss Muffins brauchst Du:

  • 300g gemahlene Mandeln
  • 200g Datteln oder Feigen
  • 180g geriebene Karotten
  • 4 Eier
  • 120g Butter
  • 2 TL Zimt
  • 3 Msp. Bourbonvanille gemahlen
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Gelatinepulver

 

Diese Menge ergibt 16 Muffins oder 1 Kuchen!

 

Und so wird`s gemacht:

Dattelpaste:

Die entsteinten Datteln (ich bevorzuge Feigen ) in einem Topf mit 250ml Wasser auf dem Herd aufkochen lassen, dann die Temperatur runter schalten und für ca. 20 min auf mittlerer Stufe weiter köcheln lassen. Anschliessend die Masse mit dem Pürierstab zu einer homogenen Masse pürieren und bei Seite stellen.

 

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Während die Dattelpaste einkocht, die Karotten schälen und mit einer Küchenreibe fein raffeln. Dann die gemahlenen Mandeln, die weiche Butter, die Eier und geriebene Karotte in eine Rührschüssel geben und mit dem Rührgerät zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluss die Dattelpaste, sowie den Zimt, die Vanille, das Backpulver und Gelatinepulver dazugeben und nochmals gut verrühren, sodass alles gut vermengt ist.

Fülle nun Teig in die Muffinsförmchen und backe sie 30min.

Fertig!

Tipps:

* Auch mit Feigen schmecken die Muffins sehr gut.

*Die Muffins sind am 2. Tag noch saftiger als am ersten Tag.

*Wer mag, gibt vor dem Servieren etwas Puderzucker über die Muffins oder geniesst sie ganz zuckerfrei mit zuckerfreier Sahne.

*Die Dattelpaste gibt es auch fertig zu kaufen, so kannst Du Dir die Arbeit mit dem Einkochen sparen. Da die Dattelpaste aber sowieso nebenher einkocht und parallel zu den anderen Arbeitsschritten läuft unterscheidet sich der zeitliche Aufwand nicht gross.

Gefunden habe ich dieses Rezept bei der lieben Sabine von mein-ernährungsberater.ch

https://www.mein-ernaehrungsberater.ch

Auf diesen Bildern siehst du den Kuchen, den sie gebacken hat, sieht auch richtig lecker aus. Es lohnt sich also auch bei ihr mal vorbeizuschauen 😉

 

Du möchtest dein Kind möglichst zuckerfrei ernähren?

Dann ist dieser Beitrag sicher interessant für Dich.
Vesper, gesundes Pausenbrot, Brotzeit, gesundes Frühstück oder Znüni soll vor allem gesund sein und möglichst zuckerfrei sein. Tipps und Anregungen + Interview mit einem Kinderzahnzart.

So, ich bin gespannt. Wie gefällt euch mein Rezept? Hast Du vielleicht auch ein tolles, zuckerfreies Rezept? Dann lasst es mich wissen und schreibt mir in die Kommentare.

Gerne verlinke ich auch weitere zuckerfreie Rezepte.

Vesper, gesundes Pausenbrot, Brotzeit, gesundes Frühstück oder Znüni soll vor allem gesund sein und möglichst zuckerfrei sein. Tipps und Anregungen + Interview mit einem Kinderzahnzart. Klick um zu Tweeten

Bis bald eure

 

Familienblogger Kinder erziehen Tipps

2 Kommentare

  1. Hallo Simone,danke für dein Kommentar 🙂 sie sind sehr lecker. Ich liebe den Geschmack und die Süsse der Datteln 😉
    Viel Spass beim Backen. Liebe Grüsse Emily

  2. Mmmhh, das schaut aber lecker aus! Wollte eh schon lange mal ein zuckerfreies Rezept ausprobieren 🙂
    Liebe Grüße, Simone

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield