7 SOS Tipps für gestresste Mütter

Ratgeberseite

7 unglaubliche SOS Tipps für Mütter

 

SOS Tipps für gestresste Mütter

 

Raus in die Natur

ja, ja denkst Du jetzt, dass hab ich schon oft gehört. Doch Moment!

Wichtig ist aber nicht einfach in die Natur zu gehen, sondern Du musst Natur fühlen, spüren und auf dich wirken lassen. Wann hast Du dich zuletzt auf einen Baumstamm gesetzt und tief durchgeatmet? Wann hast Du dich zuletzt an einen schönen See gesetzt und dem Plätschern des Wassers zugehört? Du ahnst es schon, stimmts!?

Genau es geht um Achtsamkeit!

Versuche in der Natur, die Aufmerksamkeit immer wieder auf Dich zu lenken. Beobachte deinen Atem, spüre wie deine Füsse fest auf dem Boden stehen. Natürlich gelingt es nicht ganz die Aufmerksamkeit immer bei sich zu behalten.  Das ist nicht wichtig! Versuch einfach immer wieder, zurück in die Achtsamkeit zu kommen.

Mega entspannend, ich geh auch gerne in die Natur und fotografiere, so kann ich den Moment einfangen.

Versuchs mal… bei mir sind schon soooo schöne Bilder entstanden.

Anti Stress Tipps, Achtsamkeit

Verbring Zeit mit Tieren, wenn Du Stress hast

Tiere sind etwas Wunderbares. Sie hören Dir zu, suchen deine Nähe und trösten. Ich würde auf keinen Fall einer meiner Tiere je hergeben und da gibts Einige bei mir… unter anderem 1 Hund, 13 Schildkröten, und ungefähr 80 Fische in 4 Aquarien verteilt. Wie Du siehst, befasse ich mich viel mit meinen Tieren.

Alleine in ihrer Anwesenheit beruhigen sich meine Gedanken.

Tiere lernen uns, ganz im Hier und Jetzt zu leben, den Moment geniessen.

 

Haustiere sind sozial und empathisch

Lange Zeit vertraten Wissenschaftler den Standpunkt, Freundschaft und Empathie könne es nur zwischen Menschen geben. Inzwischen weiß man: Neben sozialen Beziehungen zu anderen Hausgenossen zeigen Tiere auch eine „instinktive Anteilnahme“. Das Tier spürt, wenn sein Gegenüber trauert und vermag zu trösten. Selbst artenübergreifend funktioniert dieser Mechanismus, wie zahlreiche Adoptionen unter verschiedenen Säugetieren und Vögeln belegen.

Quelle: fressnapf.de

 

Liess ein gutes Buch oder aufbauende Zitate

bücher über gutes Mindset, Stressmanagment

 

Wenn es mir nicht gut geht, ich mich gestresst fühle, dann lege ich mich gerne in die Badewanne und lese ein Buch. Ich lese gerne aufbauende Bücher z.B. über Stressmanagement. Andere entspannen bei einem guten Roman, eigentlich egal welches Buch, Hauptsache Du kannst abschalten und den Tag hinter Dir lassen.

Seit Neustem höre ich mir Podcasts in der Badewanne an 😉 wau da kann ich wirklich  loslassen und nur Sein.

Am liebsten höre ich mir Podcasts von Laura Marina Seiler an. Kennst Du die schon?? Bei ihr geht es um Achtsamkeit, persönliche Weiterentwicklung,  Meditationen, PowerTalks und oft auch um inspirierende Interviews.

Was ich auch sehr empfehlen kann, ist ihr Buch:

Schön, dass es Dich gibt

Stell dir vor, du würdest morgen früh aufwachen und vollkommene Klarheit über dich und deinen Weg hier auf dieser Welt haben. Alle Zweifel, Ängste und Sorgen wären wie weggeblasen, und du würdest dich in einem wundervollen Zustand von tiefem Vertrauen und purer Lebensfreude befinden …
Der SPIEGEL-No-1-Bestseller von Laura Seiler ist ein spiritueller Erfolgsratgeber für ein erfülltes Leben: Wir alle möchten ein sinnhaftes Leben führen, das nicht nur uns selbst, sondern auch den anderen dient. Viel zu häufig halten uns jedoch limitierende Glaubenssätze und mangelndes Selbstvertrauen davon ab, den eigenen authentischen Weg zu gehen. Wir haben Angst davor, was andere denken könnten oder vielleicht nicht gut genug zu sein. «Schön, dass es dich gibt» ermutigt dazu, ein außergewöhnliches Leben zu erschaffen und sich selbst wieder zu erlauben, an sich und die eigene Schöpferkraft zu glauben. Es ist ein kraftvoller spiritueller Erfolgsratgeber, der uns daran erinnert, dass wir selbst die Schöpfer unseres Erfolgs sind, und der einen Weg aufzeigt, wie wir unsere eigene Definition von Erfolg leben können.

Quelle: Amazon

Noch so ein tolles Buch:  Miracle Morning

Miracle Morning: Die Stunde, die alles verändert

Steh auf und nimm dein Leben in die Hand!
Hal Elrod hat ein genial einfaches Morgenprogramm entwickelt, dass sein eigenes Leben und das seiner vielen Fans und Leser um 100 Prozent verbessert hat. Wenn Sie Miracle Morning praktizieren, werden Sie endlich Ihr volles Potenzial ausschöpfen können – und zwar in allen Lebensbereichen.

Was Sie dafür tun müssen? Jeden Morgen eine Stunde lang nur sich selbst widmen und die sechs Life S.A.V.E.R.S. praktizieren. Danach starten Sie voller positiver Energie in den Tag. Für ein gesünderes, glücklicheres und erfolgreicheres Leben!

 

Zwei Bücher, die mich wirklich berührt haben und mir geholfen haben mein Leben neu zu strukturieren

Suchst Du weitere Inspiration?

In meinem Blogartikel: „Bücher, die man kennen sollte“ gibt es weitere tolle Buchtipps für Dich.

 

Gönne Dir eine Pause

ja wirklich! Zu wenig Pausen, alles Selbermachen wollen, kenn ich sehr gut von mir. Doch glaub mir das rächt sich. Musste ich selber erfahren, als ich kleine Kinder hatte. ICH WOLLTE ALLES ALLEINE SCHAFFEN und letztendlich war ich total ausgelaugt.

Lies dazu auch mal meinen Blogpost:

 

Ordnung in deinem Leben

Ist der Haushalt ordentlich und meine 7 Sachen geordnet, fühl ich mich richtig wohl. Auch um meine Frustration (Corona) loszuwerden, putze ich lieber anstatt auf einen Boxsack einzuschlagen. 😉

Das habt ihr sicher auch schon erlebt, aber oft vergisst man in aller Hektik, diesen wichtigen Rat.

Auf den Punkt hat das für mich Dagmar Schäfer von Ordnungswunder.ch

Entrümpeln, ausmisten und ordnen …

  • macht Glücksgefühle (Ausschüttung von Endorphinen)
  • lässt Deine Energie frei fliessen und Du schaffst Raum für positive Veränderung
  • schafft Ruhe und Klarheit und Du fühlst Dich leicht und befreit
  • motiviert und macht Spass, denn man sieht schnell Ergebnisse
  • bringt Struktur und Fokus in Dein Leben (Was ist wirklich wichtig? Was brauche ich? Was hat Priorität?)
  • lehrt Dich, Deinem eigenen Urteil zu vertrauen. -> Du triffst Entscheidungen und schulst Deinen Blick für das Wesentliche
  • spart jeden Tag Zeit und Nerven, da das lästige Suchen wegfällt
  • verbrennt eine Menge Kalorien 😉
  • spart Geld, weil Du nun weisst, was Du besitzt und bewusster/weniger/gezielter einkaufen kannst
  • entspannt, denn du hast deinem Haushalt im Griff und spontanes Empfangen von Gästen ist kein Problem mehr und das normale Alltagschaos ist im Handumdrehen aufgeräumt

Such dir eine erfüllte Beschäftigung

Ja, eine Beschäftigung die dich den Stress vergessen lässt. Ich z.B. hab letzten Sommer ganz viele Mandala Steine gemalt. Also quasi ein Mandala  auf ein Stein. Du glaubst gar nicht wie viel Spass das macht.

Bei Pinterest z.B. findest du gaaaanz viele Ideen. Die fertigen Steine hab ich in die Tischdekoration integriert, in Blumenbeete gelegt oder eine hübsche Dekoration vor der Haustür damit gemacht.

  • Natürlich ist jetzt nicht jeder gleich Fan davon, Steine anzumalen.
  • Male ein Mandala
  • Was auch entspannend ist, ist z.B. Häkeln. Ich habe aber keine Kleidung gehäkelt, sondern Körbchen und eine Tasche aus Textilwolle.

(Textilwolle: Das Material ist aus Resten der Modeindustrie hergestellt und ist sehr stabil)

  • Oder male auf Leinwand mit Öl oder Acryl
  • Pflanze Blumen
  • dekoriere
  • Nähe für dein Kind Kleider oder Vorhänge fürs Wohnzimmer
  • Flechte Körbe aus Weiden

 

Akzeptiere was nicht zu ändern ist

Manchmal steht unser Leben total auf dem Kopf. So wie jetzt im Moment, mit Corona. Wie können tun was wir wollen aber ändern können wir die Situation wirklich nicht.

Die ersten 3 Monate am Anfang der Pandemie war ich voller Wut und Frustration. Hab innerlich einen fürchterlichen Krieg entfacht und es brodelte ganz tief in mir….

Bis mir das „Nicht akzeptieren Wollen“, meine alle Kraft geraubt hat. Als ich merkte, dass dies nicht die Lösung sein kann, habe ich mich dazu entschlossen,mich in sämtliche Bücher zum Thema Achtsamkeit, Akzeptanz und Dankbarkeit einzulesen.

Ja, ganz ehrlich, ich habe immer wieder einmal schwache Momente, ist ja auch normal. Aber wenn ich merke, dass ich wieder gegen die Wand laufe, fang ich an, mich wieder bewusst auf mich und meine Familie zu fokussieren. .

Geholfen hat mir dabei:

  • zu Spazieren und bewusst auf die Umgebung zu achten, am liebsten im Wald.
  • zu meditieren
  • dankbar zu sein ( z.B. täglich 10 Dinge aufzuzählen wofür ich dankbar bin).
  • Bücher zu lesen um Achtsamkeit zu erlernen
  • Podcast zu hören, zum Thema und das am liebsten in der Badewanne 😉

 

So  ich hoffe,  ich konnte Dich etwas Ablenken. Probier diese Tipps mal aus, vielleicht findest Du damit wieder zu mehr Leichtigkeit im Leben.

Wenn Du magst, kannst du mir auch in den Kommentaren erzählen, was Dir hilft oder ob Dir meine Ideen geholfen haben. Ich würde mich freuen 🙂 So könnten wir, noch weitere tolle Tipps und Ideen ergänzen.

Deine

Familienblogger Kinder erziehen Tipps

2 Kommentare

  1. Liebe Simone schön von Dir zu hören 😉 Ja, Tiere sind einfach toll und ihre Anwesenheit entspannt mich total. Liebe Grüße nach Österreich. Gruss Emily

  2. Wow, da hast du aber wirklich eine kleinen Zoo zuhause 🙂 Ich verbringe auch gerne Zeit mit unseren Haustieren und kann dabei auch super abschalten.
    Danke für die tolle Liste!
    Alles Liebe, Simone

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wordpress Anti-Spam durch WP-SpamShield