Warum ich nie wieder einen Geschwisterabstand von 2 Jahren wählen würde

Welcher Altersabstand zwischen Geschwister ist eigentlich ideal? Diese Fragen stellen sich viele Eltern, wenn es um ein zweites Kind geht.

 

Meiner Meinung nach ca. 3 Jahre.

Warum?

Das erkläre ich dir in meinem Beitrag 😉

Manchmal kann Frau den genauen Abstand nicht wirklich planen. Schliesslich kommt es bei einer Schwangerschaft auf viele Faktoren an. Eine interessante These dazu, hab ich auf Swissmom gefunden.


 

 

Aus psychologischer Sicht wäre dieser Abstand ideal:

Viele Psychologen erachten einen Altersabstand von drei Jahren als ideal, da die Rivalität unter den Geschwistern dann nicht mehr so gross ist, sie sich aber noch nahe genug stehen, um eine enge Bindung aufzubauen.

Quelle: www.swissmom.ch

 

Dem kann ich nur voll und ganz zustimmen, ehrlich!

Ich hab mir damals viel zu wenig Gedanken gemacht. Könnte ich jedoch die Zeit zurückdrehen, würde ich mindestens einen Altersabstand von 3 Jahren wählen.

 

Konkurrenz unter Geschwister

Du fragst dich jetzt „Was genau ist denn nun schlecht an diesem Altersabstand“ ?

  • Die Zeit war sehr anstrengend und kräftezehrend für mich als Mutter.
  • Für das einzelne Kind hatte ich zu wenig Zeit, in meinen Augen.
  • Mein Grosser fühlt sich oft benachteiligt.
  • Meine zwei Jungs konkurrieren oft. (Gleichgeschlechtliche Konstellationen führen zu mehr Konkurrenz.)

 

Ich habe dazu einen tollen Beitrag gefunden.

Ein Baby und ein Zweijähriger. WIE sieht der Alltag aus.

Die Zweifel kamen als ich erneut schwanger war-Geschwisterliebe auf dem Prüfstand

Als ich erneut schwanger war, kamen plötzlich erste Zweifel, vielleicht auch weil meine Hormone schon wieder Tango tanzten. Auf jeden Fall machte ich mir Sorgen darüber, ob ich das alles schaffen werde.

Die Schwangerschaft war anstrengend, aber ohne Komplikationen und so kam mein zweiter Sonnenschein im November 2009 zur Welt. Und unsere Welt wurde gehörig auf den Kopf gestellt.

 

 

Meine Kinder haben einen Altersabstand von 26 Monaten. Als ich das zweite Mal schwanger wurde, war ich euphorisch, kaufte sämtliche Bilderbücher zum Thema „Geschwister“ und wollte es meinem Sohn, so einfühlsam wie nur möglich beibringen.

Nachdem mein zweiter Sohn geboren war, hatte ich das Gefühl, dass ich meinem Grossen, damit keinen Gefallen getan habe.

Dazu kam, dass die Situation bei mir ein unheimlich schlechtes Gewissen auslöste. Ich wollte beiden Kindern gerecht werden. Ich fühlte mich zerrissen. Mein Baby brauchte mich, doch mein grosser Schatz auch.

Geschwister erziehen

 

Ich gab mir grösste Mühe, meinen Erstgeborenen mit einzubeziehen, aber die Situation entspannte sich nur minimal. Vielleicht war es auch meine Erwartungshaltung, die zur zusätzlichen Spannung führten. Kindern haben ganz feine Antennen und spüren dabei kleinste Anspannungen im Umfeld.

Mein Grosser, ist bis zum heutigen Tag öfter mal eifersüchtig und fühlt sich benachteiligt gegenüber seinem Bruder. Obwohl wir genau darauf achten, dass wir uns immer fair verhalten.

Ein toller Blogartikel zum Thema Geschwister findest du hier.

Fakten Fakten Fakten…. Geschwister Altersabstand

 

ALTERSABSTAND BIS 3 JAHRE

Die Kinder stehen sich entwicklungsmässig sehr nahe, haben auch ähnliche Interessen. Die emotionale Bindung ist meist eng, die Rivalität bei diesem Altersabstand aber auch besonders gross. Streit kommt häufig vor. Der Vergleich unter den Geschwistern mit diesem Abstand ist viel direkter, was einerseits Ansporn sein kann, andererseits aber auch zu einem verstärkten Konkurrenzkampf führt. Haben Kinder auch noch das gleiche Geschlecht, verstärkt sich der Konkurrenzkampf. Bei einem geringen Altersabstand sind die Eltern während der Kleinkindphase sowohl körperlich als auch emotional stark gefordert.

 

MITTLERER ALTERSABSTAND von 3 BIS 6 JAHREN

Ist das erste Kind schon etwas grösser und selbständiger, empfindet es meist weniger Eifersucht auf das Baby. Es kann gut in die Pflege und Betreuung einbezogen werden. Da die Kinder entwicklungsmässig einen grösseren Abstand haben, dient das Grössere dem Kleineren als Vorbild. Die Kinder haben aber auch weniger gemeinsame Interessen, dafür gibt es weniger Konkurrenzkämpfe. Das grössere Kind hat schon kleinere eigene Aktivitäten ausser Hause, was den Eltern Zeit gibt, sich voll und ganz mit dem Baby zu beschäftigen. Durch die unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse ist der Spagat zwischen beiden Kindern grösser. Die Zeitspanne in der zurückgesteckt werden muss seitens der Eltern verlängert sich.

Ich bin mir bewusst, dass jede Situation und jedes Kind anders ist. Das ist meine Geschichte. Letztendlich muss jeder selber wissen, welcher Altersabstand der richtige ist.

Ich hab diese Erfahrung gemacht. Wie ist es bei euch? Vielleicht war es bei euch ganz anders?!  Erzählt mir davon in euren Kommentaren ; )

Ich würde mich freuen

 

Eure Andrea Emily

Wollt ihr noch mehr erfahren? Hier gibts Lesestoff zum Thema:

Altersabstand von zwei Kindern

Geschwisterrivalitäten

Geschwisterkonstellation



Kennst du schon meine neusten Beiträge? Nein, macht nichts! Hier kannst du es nachholen:

Verflixte Rollenspiele Mama sein und Frau bleiben

Quality Time – Mach den Tag deines Kindes zu etwas Besonderem

Das könnte dich auch interessieren …